Erstsemester B.A. SoWi

Hilfe beim Studium > Erstsemester BA-Sowi | Drittsemester BA-Sowi | Erstsemester Soziologie Ergänzungsfach

Zu Beginn des Studiums herrscht üblicherweise große Verwirrung. Welche Kurse müssen belegt werden? Wo muss ich mich anmelden? Was sind Seminare/Vorlesungen/Übungen? Aber keine Angst wir werden euch dabei helfen!

Im Folgenden soll das große Thema „Kursbelegung“ geklärt werden:

Welche Kurse muss ich im ersten Semester belegen?

Wichtig: Alle Information hierzu werden wir auch im Rahmen unserer Einführungsveranstaltung in der Erstiwoche nochmals durchsprechen. Es ist nicht zwingend nötwendig die Kurswahl schon davor durchgeführt zu haben. Die Frist, die im HISLSF angezeigt wird, bezeichnet lediglich das Ende des sog. „Prioritätenverfahrens“ (dazu weiter unten mehr).

Zusammenfassung vorweg: Im ersten Semester müssen 4 Vorlesungen belegt werden: Jeweils eine pro Fach (Medien, Politik, Soziologie) plus „Erhebungsverfahren I“. Dazu kommen 3 Seminare – ebenfalls eines pro Fach. Zusätzlich gilt es noch den Methodenkurs „TWA 1“ zu belegen und zu absolvieren. Wo kann ich diese Kurse finden und belegen? Im sog. HISLSF (siehe „Hilfe zum Studium„). Voilá!

Vorlesungen:

  1. Vorlesung “Einführung in die Politikwissenschaft” bei Prof. Poguntke, Dienstag 10:30 bis 12:00

  2. Vorlesung “Einführung in die Soziologie” bei Prof. Schnabel, Mittwochs 12:30 bis 14:00 Uhr

  3. Vorlesung “Erhebungsverfahren I” bei Prof. Jandura, Donnerstag 10:30 bis 12:00 Uhr

  4. Vorlesung “Einführung in das Mediensystem Deutschland” bei Prof. Weiß Donnerstag 14:30 bis 16:00 Uhr

Basisseminare:

1. Eines der Basisseminare (Grundkurs) “Das Mediensystem in Deutschland” (Einfach einen der xx Termine aussuchen, der euch am besten passt -> Zuteilung nach Prioritätenverfahren [Erklärung siehe unten])

2. Eines der Basisseminare (Grundkurs) “Einführung in die politische Theorie” (Einen Termin auswählen -> Prioritätenverfahren)

3. Eines der Basisseminare (Grundkurs) “Einführung in die soziologische Theorie”(Einen Termin auswählen -> Prioritätenverfahren)

Sonstiges:

  1. „Techniken wissenschaftlichen Arbeitens (TWA) Teil 1“ (Einen Termin auswählen -> Prioritätenverfahren)

  2. Wenn noch Platz im Stundenplan ist könnt ihr etwas im Fächerübergreifenden Wahlpflichtbereich* (z. B. Zusatzmodule, Sprachkurse etc.)belegen oder eine der Übungen „Kommunikative Kompetenz“ oder „EDV“ (meist Blockkurse an einem Wochenende) machen. Dies ist jedoch im ersten Semester nicht unbedingt nötig und wird nicht vorausgesetzt.

    *Im sog. „Fächerübergreifender Wahlpflichtbereich“ müssen im Laufe des gesamten Studiums 18 Credit Points (CPs)  absolviert werden. Hierunter fallen Veranstaltungen, die inhaltlich nichts mit SoWi zu tun haben. So soll gewährleistet werden, dass man sich auch über die Themen des eigenen Studiengangs hinaus, bildet. Im Wahlpflichtbereich können zum Beispiel Vorlesungen aus der Medizin, der Philosophie, Sprachkurse oder die bereis erwähnten Zusatzmodule fallen. Wann diese 18CP abgeleistet werden ist jedem*r selbst überlassen.

Prioritätenverfahren:

Wichtig: Nach dem Ende der ersten Frist und damit dem Prioritätenverfahren, bekommt ihr trotzdem auf jeden Fall noch alle nötigen Kurse. Natürlich kann es dann sein, dass ihr nicht den Termin bekommt, der euch zeitlich am besten passt.)

Ihr könnt euch in der ersten Anmeldephase für mehrere Gruppen eines Kurses bewerben und dabei eure Prioritäten für die jeweiligen Gruppen angeben. In einem anschließend durchgeführten Verteilungsverfahren werden die Plätze so vergeben, dass möglichst viele Studierende möglichst hohe Prioritäten bekommen.

 Die Prioritäten werden wie Schulnoten vergeben: 1 ist die höchste Priorität. Je höher die Zahl wird, desto geringer wird die Priorität. Vergebt also die Priorität 1 an die Gruppe, die ihr am liebsten besuchen würden, Priorität 2 an die zweitliebste Gruppe usw. Je mehr verschiedene Gruppen ihr angebt, desto größer ist eure Chance, einen Platz zu erhalten. Ihr werdet nur für Gruppen zugelassen, für die ihr euch auch beworben habt, jedoch für maximal eine pro Veranstaltung. Solltet ihr euch also nur für die Gruppe bewerben, die euch zeitlich am liebsten ist, geht ihr das Risiko ein, gar keinen Platz zu bekommen. Bitte beachtet also, dass die Chance, eine Gruppe zu erhalten kleiner wird, wenn ihr nur eine Gruppe (oder wenige Gruppen) auswählen. Der Zeitpunkt eurer Belegung hat keinen Einfluss auf die Platzvergabe.

Damit sind hoffentlich die meisten Fragen beantwortet 🙂 Ansonsten seid ihr natürlich herzlich eingeladen uns zu kontaktieren.