Drittsemester B.A. SoWi

Hilfe beim Studium > Erstsemester BA-Sowi | Drittsemester BA-Sowi | Erstsemester Soziologie Ergänzungsfach

Wie geht es nach dem ersten Jahr weiter?

Während der ersten beiden Semester war der Stundenplan weitestgehend vorgeschrieben und mit den Basisseminaren und Einführungsvorlesungen belegt. Nachdem ihr diesen Teil des Studiums abgeschlossen habt, habt ihr nun viel mehr Freiheiten und Flexibilität bei eurer Kurswahl. Bei der Wahl der Seminare und Vorlesungen kann man sich an vielen Stellen an den eigenen Interessen orientieren.

Natürlich kann man nicht völlig frei wählen. Es gilt einige Regeln zu beachten, bestimmte Seminartypen zu belegen, eine gewissen Anzahl an BNs zu sammeln und Prüfungen in den Richtigen Modulen und Fächern zu sammeln. Dazu später mehr.

Was muss im 3. Semester auf jeden Fall belegt werden?

  • Analyseverfahren I und II bei Dr. Beckers, Montags 10:30 bis 14:00 Uhr
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens II (Termin je nach Gruppe. Achtung: Prioritätenverfahren)
  • Aufbauseminare

Was gibt es bis zur BA-Arbeit noch zu tun? (Bzw.: Was könnte man im 3. Semester schon langsam angehen?)

  • Vertiefungsseminare
  • SPSS-Kurs
  • Zwei Übungen: „EDV“ und „Kommunikative Kompetenz“
  • Insgesamt 18CP im Wahlpflichbereich („Studium Universale“, Sprachkurse, Zusatzmodule etc.)
  • Lehrforschungsprojekt (LFP) – das sollte aber wirklich mindestens bis zum 4. Semester warten. Ohne die Basismodule abgeschlossen zu haben ist das LFP auch garnicht möglich.
  • Berufsfeldkurs
  • Praktikumskurs
  • Ein 3-monatiges Pflichtpraktikum (Kann auch „gestückelt“ werden. Zu Einzelheiten bitte ans Praktikumsbüro wenden)
  • Ein Auslandssemester 😉 Das ist selbstverständlich kein Muss aber wenn ihr Interesse daran habt im 4. oder 5. Semester ins Ausland zu gehen, ist es gut sich frühzeitig darum zu kümmern. Anlaufstelle ist das Büro für Internationalisierung
  • 5 Abschlussprüfungen (APs)
  • Insgesamt 15 BNs (in Aufbauseminaren und Vertiefungseminaren)

Das mag jetzt vielleicht nach viel Arbeit klingen, ist in 4 Semestern allerdings sehr gut zu schaffen.

Die Herrausforderung besteht nun darin die 5 APs und 15BNs in den richtigen Fächern, Veranstaltungstypen UND Themenmodulen zu belegen. Außerdem müssen APs in bestimmten Prüfungsformen abgelegt werden. Für all dies gibt es eine Handvoll Regeln, die es zu beachten gilt. Bei der Kurswahl zu Beginn des 3. Semesters ist es eigentlich noch nicht nötig sich daran zu orientieren. Erst wenn es näher in Richtung BA-Arbeit geht sollte man zusehen alle Kriterien zu erfüllen. Für gewöhnlich gibt es zu Beginn des 3. Semesters auch eine Veranstaltung (von Frau Dr. Keuneke), in der erklärt wird, was es mit den verschiedenen Themenmodulen etc. auf sich hat. Den Besuch dieser Veranstaltung ist sehr zu empfehlen.

Im Folgenden haben wir dazu 3 hilfreiche Quellen, die bei der erfolgreichen Zusammenstellungen der BNs und APs helfen sollten:

  1. Die Folien zu besageter Veranstaltung – mit freundlicher Genehmigung von Frau Dr. Keuneke – können hier runtergeladen werden: praesentation-studienplanung-keuneke
  2. Ein praktisches Tool, das schon vielen SoWi-Generationen geholfen hat, ist diese Excel-Tabelle, in der BNs und APs eingetragen werden können. Die Belegunstabelle zeigt an, was noch zu tun ist und kann hier runtergeladen werden: belegungstabelle-_leer
  3. Desweiteren gibt es natürlich noch das offizielle Modulhandbuch, in dem man, früher oder später, alle Antworten findet: modulhandbuch_ba_sowi

Damit sind hoffentlich die meisten Fragen beantwortet 🙂 Ansonsten seid ihr natürlich herzlich eingeladen uns zu kontaktieren.